Pädagogisches Schulkonzept

Unser Verständnis von Wissen und Umgang mit Wissensbegierde:

Bei der Wissensvermehrung steht das Kind als ganzheitliches Wesen mit Körper und Geist im Mittelpunkt. Der Unterricht orientiert sich an den Fragen des Kindes. Vielfältiges Wissen der Kinder ist Basis des Unterrichts und wird an Hand von Lexika-, Computerrecherchen, Interviews, Referaten, Lehrausgängen, Philosophieren mit Kindern, Expertenwissen, Atelierwochen, Projektunterricht sichtbar.

Somit erlebt das Kind das Wissen als selbst angesammelten Schatz, welcher die Wissbegierde des Einzelnen oder der Einzelnen stets erhöht und in einem stetigen Prozess vergrößert. Das Wissen wird sichtbar durch Selbstbewusstsein und Selbstzufriedenheit der Kinder und Zufriedenheit der Eltern.

Unser Verständnis von Selbstvertrauen und Vertrauen:

„Ich fühle mich angenommen, so wie ich bin. Ich werde dort abgeholt, wo ich stehe.“

Kinder dürfen Fragen stellen und ihre Meinung sagen. Fehler sind erlaubt – an ihnen wachsen wir.

Unser Verständnis von Selbstverantwortung, Selbstständigkeit, Verantwortung:

Das Team der VS Kreindlgasse legt Wert auf Selbstständigkeit und Verantwortung gegenüber anderen und sich selbst.

„Wie gelingt uns das?“

Die Selbstständigkeit des Kindes wird angeregt durch forschendes Lernen, Referate und die Ausführung diverser Aufträge und Klassenämter. Das Kind erfährt, dass es für sich selbst lernt und für seinen Lernerfolg selbst verantwortlich ist. Es wird dabei durch diesen Prozess begleitet und unterstützt.

Unser Verständnis von Persönlichkeitsentwicklung, Lernen lernen und Motivation:

„Hier werde ich ernst genommen! Meine Stärken werden wahrgenommen und gefördert. In der Begegnung mit meinen Mitschülern und Mitschülerinnen und meinen Lehrern und Lehrerinnen öffnet sich mein Blickwinkel für neues Wissen.

Mit Empathie, Wertschätzung und Respekt fällt mir das Lernen leicht. Meine Persönlichkeit kann wachsen durch die Vielfalt der verschiedenen Lernmethoden."

Unser Verständnis von schulischer Atmosphäre, Lernumfeld:

Wir arbeiten mit dem Buddy-System, das heißt, Groß lernt von Klein und Klein lernt von Groß (Partnerklassen). Es gibt ein vielfältiges, abwechslungsreiches und dem Kind angepasstes Lernangebot. Der Blick auf das Erreichte und Können der Kinder liegt im Vordergrund, somit ist Lernerfolg bei uns positiv besetzt und Leistung wird nicht an den Fehlern gemessen. Die Atmosphäre und damit auch das Lernumfeld unserer kleinen Schule zeichnet sich besonders durch die familiäre, höfliche und positive Wertschätzung aus und fördert dadurch die sozialen Kompetenzen unserer Gemeinschaft.

 

Unser Verständnis von Freude, Lachen, Gemeinschaftserlebnisse:

An unserer Schule legen wir viel Wert darauf, dass sich jedes Kind als Teil eines Ganzen fühlt. Deshalb feiern wir gemeinsame Feste, veranstalten aufregende Projekt- und Ateliertage (Wasserkreislauf, Kinderrechte, Sprachenprojekt u.v.m.) und gehen auf spannende Lehrausgänge (Eislaufen, Museen, Exkursionen u.v.m.) Herzlichkeit, Einfühlungsvermögen und Humor sind in unserer Schulgemeinschaft deutlich spürbar, da hier jedes Kind gerne in die Schule geht.

„Komm lerne mit uns, philosophiere und lebe deine Kreativität aus!“